riba:businesstalk: Press Box
Gebäudeinfrastruktur

Schnittstelle kombiniert Merten-Schalterprogramme und qles-Haltesystem

Mehr Freiheit für die Gestaltung und Installation in Wohn-, Objekt- und Geschäftsräumen

RAS - Release Attribute Search
Pressemeldungen über Eigenschaften suchen
Datum: 11.02.2019
Kunde: Schneider Electric GmbH
Agentur: Riba:BusinessTalk
Meldungstyp: Produktinformation
Zeichenanzahl: 2.424
Sprachvarianten:
Anhänge: Pictures Word Files
Autor: Jochen Krümmel
Ursprungsland: Deutschland
Individuell anpassbar: Nein
Weitere Sprachen möglich: Nein
Ansprechpartner: Thomas Hammermeister
Schneider Electric GmbH

Ab sofort sind die bewährten Schalterprogramme von Merten by Schneider Electric auch mit dem praktischen qles Haltesystem-Konzept kombinierbar.

Schnittstelle kombiniert Merten-Schalterprogramme und qles-HaltesystemDie qles GmbH, eine kleine junge Manufaktur, bietet mit ihrem patentierten Haltesystem und ihren Produkten die Möglichkeit, beleuchtete Accessoires in den Bereichen Elektro und Sanitär in Funktion und Design zu verbinden. Auf diese Weise werden Planern, Architekten, Herstellern, Designern und ausführenden Handwerksbetrieben wie Elektro- und Sanitärinstallateuren zahlreiche neue Möglichkeiten eröffnet. Die innovative Verbindung aus Funktion und Design bietet nicht nur mehr Freiheit für die Planung und Gestaltung in Wohn-, Objekt- und Geschäftsräumen, sondern erleichtert auch die Installation um ein Vielfaches: So werden die qles-Produkte wie etwa Wand- und Schirmlampen, beleuchtete Glas- und Lotionspender-Halter oder beleuchtete Küchen- und Gardinenstangen einfach über die qles Flex-Base in die designstarken Merten-Rahmen eingebunden (Fotos).

Die Montage der neuen Schnittstelle erfolgt dabei schnell und sauber: Im Falle einer Erstinstallation wird die qles Flex-Base aus Edelstahl einfach auf die Schalterdose montiert. Bei Nachrüstungen ohne Stromzufuhr kann die Flex-Base direkt auf die Wand geklebt oder geschraubt werden. Anschließend werden Merten-Rahmen und Flex-Base-Abdeckplatten angebracht. Nach der Montage lassen sich die gewünschten Produkte komfortabel über die qles Flex-Base an die Stromversorgung anschließen und in Betrieb nehmen.

Dank der prämierten Rahmenprogramme System Design und System M von Merten integrieren sich die qles-Produkte in dieser Kombination harmonisch in jede bestehende Designlandschaft. Egal, ob hochglänzend oder edelmatt aus bruchsicherem Thermoplast, stabil aus echtem Metall, glänzend aus Glas oder geschliffen aus Stein – mit dem Premium-Schalterprogramm System Design lassen sich die Rahmen stilsicher an unterschiedlichste Umgebungen anpassen. Dadurch, dass die qles-Perodukte neben den Standardvarianten wie Chrom auch in Merten-Designfarben erhältlich sind, ergibt sich so eine Vielzahl an Möglichkeiten, Funktion und Design zu integrieren.

Weiterführende Informationen finden sich unter www.merten.de und www.qles.de

Bilder zum Download:

Dokumente zum Download:

Verwandte Themen:

Schneider Electric GmbH

Nicht auf Kosten künftiger Generationen
Gebäudeinfrastruktur

Nicht auf Kosten künftiger Generationen

Schneider Electric und Global Footprint Network präsentieren White Paper in offenem Tweet Chat

weiterlesen
Telemecanique Sensors

Jetzt im Miniaturformat erhältlich:
Gebäudeinfrastruktur

Jetzt im Miniaturformat erhältlich:

Funk-Positionsschalter von Telemecanique Sensors

weiterlesen
Schneider Electric GmbH

Schneider Electric stellt 30kW-InRow-Kühllösung mit hoher Leistungsdichte vor
Gebäudeinfrastruktur

Schneider Electric stellt 30kW-InRow-Kühllösung mit hoher Leistungsdichte vor

Dank kompakter Abmessungen bleibt mehr freier Raum im Whitespace

weiterlesen
Schneider Electric GmbH

Auszeichnung vom Weltwirtschaftsforum:
Gebäudeinfrastruktur

Auszeichnung vom Weltwirtschaftsforum:

Schneider Electrics Batam Smart Factory ist Leuchtturm der vierten industriellen Revolution

weiterlesen