riba:businesstalk: Press Box
Gebäudeinfrastruktur

Schneider Electric unterzeichnet den Cybersecurity Tech Accord

Größtes Cybersicherheitsbündnis aller Zeiten zur Verteidigung der digitalen Wirtschaft

RAS - Release Attribute Search
Pressemeldungen über Eigenschaften suchen
Datum: 02.04.2020
Kunde: Schneider Electric GmbH
Agentur: Riba:BusinessTalk
Meldungstyp: Unternehmensinformation
Zeichenanzahl: 4.048
Sprachvarianten:
Anhänge: Word Files
Autor: Elena Kantus
Ursprungsland: Deutschland
Individuell anpassbar: Nein
Weitere Sprachen möglich: Nein
Ansprechpartner: Thomas Hammermeister
Schneider Electric GmbH

Schneider Electric, führend in der digitalen Transformation von Energiemanagement und -automatisierung, hat den Cybersecurity Tech Accord unterschrieben. Unterzeichner des Abkommens beteiligen sich an der Verbesserung des Cybersicherheits-Ökosystems und an der Verteidigung der digitalen Wirtschaft vor Cyberangriffen.

Das Cybersecurity Tech Accord ist eine öffentliche Verpflichtung zum Schutz und zur Stärkung der Online-Nutzer sowie zur Verbesserung der Sicherheit, Stabilität und Widerstandsfähigkeit des Cyberspace. Das Abkommen wurde bisher von 144 globalen Unternehmen unterzeichnet. Als führendes Unternehmen im Bereich der digitalen Transformation, das in mehr als 100 Ländern tätig ist, verpflichtet sich nun auch Schneider Electric zur Einhaltung der Kernprinzipien des Abkommens. Um Risiken und Herausforderungen im Bereich der Cybersicherheit zu bewältigen, wird das Unternehmen zudem weiterhin eng mit Regierungen, Kunden und Partnern zusammenarbeiten.

"Wir sind mit einer neuen Realität und einem neuen geopolitischen Klima konfrontiert, in dem kriminelle Akteure zur Durchführung ihrer Cyberangriffe über unbegrenzte Zeit, Ressourcen und Finanzmittel verfügen. Dieser neuartigen und zunehmend gefährlichen Bedrohung kann sich ein einzelnes Unternehmen, eine Branche oder eine Region nicht alleine stellen", sagte Christophe Blassiau, Senior Vice President, Digital Security and Global CISO, Schneider Electric. "Mit dem Beitritt zum Cybersecurity Tech Accord unterstreichen wir unsere Bemühungen zur Erkennung und Verhinderung von Cyberangriffen in Zusammenarbeit mit führenden internationalen Unternehmen der Branche.“

Schneider Electric und andere Unterzeichner des Cybersecurity Tech Accords, darunter prominente Partner wie Cisco und Microsoft, sichern kritische Aspekte der weltweiten Online-Umgebung, einschließlich Telekommunikation, Datenzentren und industrielle Steuerungssysteme. Schneider Electric und seine Partner haben bereits wiederholt gemeinsam an digitalen Innovationsprojekten gearbeitet, die sicherstellen, dass auf jeder Ebene – von der Edge bis in die Cloud – cybersichere Maßnahmen verankert sind.

"Für das digitale Ökosystem ist es von größter Bedeutung, sich offen auszutauschen, Angriffe transparent zu machen und bei der Entwicklung neuer Ansätze zusammenzuarbeiten. So stellen wir sicher, dass sowohl alte als auch neue Technologien den ausgefeiltesten Cyber-Bedrohungen standhalten", sagte Blassiau.

"Laufende Gespräche zwischen Regierungen, der Zivilgesellschaft und der Industrie über die Bedeutung der Cybersicherheit auf internationaler Ebene veranschaulichen die Notwendigkeit, über die verschiedenen Interessengruppen hinweg zusammenzuarbeiten, um eskalierende Bedrohungen online zu bekämpfen", sagte Annalaura Gallo, Cybersecurity Tech Accord Organisation. "Wir freuen uns, Schneider Electric als Unterzeichner des Cybersecurity Tech Accords zu begrüßen, und wir freuen uns darauf, die einzigartige Expertise und Erfahrung des Unternehmens zu nutzen, um gemeinsam die Sicherheit der globalen, digitalen Wirtschaft zu stärken."

"Die Cybersicherheit stützt sich auf Partnerschaft und Zusammenarbeit, die von Anfang an im Mittelpunkt des Cybersecurity Tech Accords standen. Microsoft freut sich, dass sich immer mehr Unternehmen, darunter globale Schwergewichte wie Schneider Electric, den Prinzipien anschließen, die für die langfristige Sicherheit und Stabilität des Cyberspace entscheidend sind und die das Herzstück des Cybersecurity Tech Accords bilden", fügte Tom Burt, Corporate Vice President, Microsoft Customer Security and Trust, hinzu.

Schneider Electric ist zudem Mitglied der Cybersecurity Coalition sowie Gründungsmitglied der ISA Global Cybersecurity Alliance, die Cybersicherheit in der Produktion und in kritischen Infrastruktureinrichtungen und -prozessen fördert.

Dokumente zum Download:

Verwandte Themen:

Danfoss GmbH

Danfoss Fernwärmekonferenz 2020 als Webinar-Tagung
Gebäudeinfrastruktur

Danfoss Fernwärmekonferenz 2020 als Webinar-Tagung

Expertenvorträge informieren über Neuerungen in Technologie und Regularien und geben Einblicke in aktuelle Erkenntnisse aus Forschung und Praxis

weiterlesen
Schneider Electric GmbH

Schneider Electric und AVEVA stellen eine gemeinsame End-to-End-Lösung für Multi-Site- und Hyperscale-Rechenzentren vor
Gebäudeinfrastruktur

Schneider Electric und AVEVA stellen eine gemeinsame End-to-End-Lösung für Multi-Site- und Hyperscale-Rechenzentren vor

• Die Partnerschaft liefert innovative Lösungen für den wachsenden Rechenzentrumsmarkt.

weiterlesen
Schneider Electric GmbH

APC by Schneider Electric présente une solution de refroidissement en rack pour les micro data centers
Gebäudeinfrastruktur

APC by Schneider Electric présente une solution de refroidissement en rack pour les micro data centers

Système de climatisation split compact à détente directe affichant une puissance de refroidissement de 3,5 kW sur 5 unités de hauteur

weiterlesen
Schneider Electric GmbH

APC by Schneider Electric stellt In-Rack Kühllösung für Micro-Rechenzentren vor
Gebäudeinfrastruktur

APC by Schneider Electric stellt In-Rack Kühllösung für Micro-Rechenzentren vor

Kompaktes DX-basiertes Split-Klimasystem mit 3,5 kW Kälteleistung auf 5 HE

weiterlesen