riba:businesstalk: Press Box
Gebäudeinfrastruktur

Schneider Electric auf der SPS IPC Drives

Der Weg zur Digitalisierung von der Maschine bis zum gesamten Prozess

RAS - Release Attribute Search
Pressemeldungen über Eigenschaften suchen
Datum: 17.10.2018
Kunde: Schneider Electric GmbH
Agentur: Riba:BusinessTalk
Meldungstyp: Unternehmensinformation
Zeichenanzahl: 6.165
Sprachvarianten:
Anhänge: Pictures Word Files
Autor:
Ursprungsland: Deutschland
Individuell anpassbar: Nein
Weitere Sprachen möglich: Nein
Ansprechpartner: Thomas Hammermeister
Schneider Electric GmbH

• EcoStruxure im Fokus der SPS IPC Drives: Schneider Electric zeigt Neuheiten für alle drei Ebenen der offenen Industrie 4.0 Lösungsarchitektur
• Neue Digitalisierungswerkzeuge im Bereich Verbrauchsgüter (Consumer Packaged Goods, GPG), darunter Nahrungs- und Genussmittel, optimieren die gesamte Wertschöpfungskette vom Erzeuger bis zum Verbraucher
• Neuheiten der Schneider Electric GmbH in Halle 1, Stand 1-540, Engineering-Software von AVEVA in Halle 6, Stand 6-358, Eurotherm by Schneider Electric in Halle 7, Stand 7-570.

Schneider Electric auf der SPS IPC DrivesAuf der SPS IPC Drives gibt es neue Produkte und Lösungen für die Endmärkte im Maschinenbau und Anlagenbetrieb sowie deren Kunden, die Maschinenbetreiber, zu sehen. Im Mittelpunkt steht die EcoStruxure Industry Darstellung einer digitalen Molkerei. Dabei wird nicht nur die Produktion digitalisiert und transparent gemacht. Dazu werden die Softwarelösungen über Apps, Analytics & Services visualisiert.

EcoStruxure: Vernetzung auf jeder Ebene vom Sensor bis zur Cloud
Als offene, kompatible und IIoT-fähige Lösungsarchitektur hilft EcoStruxure den Anwendern dabei, die Herausforderungen von Industrie 4.0 zu meistern. Das Ziel ist es nun, diesen erfolgreichen Weg fortzusetzen und Neuheiten auf allen drei Ebenen – Connected Products, Edge Control sowie Apps, Analytics & Services – zu entwickeln. Mit EcoStruxure Plant erhalten die Messebesucher einen Einblick in die diskrete Prozessautomation im Rahmen der Serien- und Einzelfertigung. Im Fokus steht hier die Erweiterung der bereits erfolgreichen Prozesssteuerung Modicon M580 Safety – mit neuen CPUs für das komplette Leistungsspektrum. Gezeigt wird ebenfalls eine Lösungsarchitektur für die kontinuierliche Prozessautomation. AVEVA stellt als integrierter Teil von Schneider Electric für den Bereich der industriellen Software ihre Engineering-Software mit dem Lebenszyklus „Design & Operation“ vor.

Im Bereich EcoStruxure Machine zeigt Schneider Electric die Neuheiten für den innovativen Maschinenbauer von heute. Zur Steigerung der effizienten Maschine werden geeignete Tools für Design, Betrieb und Wartung gezeigt. Mit EcoStruxure Machine Advisor werden die Daten von Maschinen in einer Cloud-Umgebung erfasst und analysiert. Der EcoStruxure Machine Expert ermöglicht die einfache Programmierung und Inbetriebnahme von Maschinen auf Basis von Codesys – sowohl in der klassischen Variante auf dem Laptop als auch als Remote-Werkzeug über die Cloud. Speziell für effizientere Wartungseinsätze zeigt Schneider Electric den bewährten EcoStruxure Augmented Operator Advisor. Hier wird mit AR Funktionalität (Augmented Reality) die Wartung wesentlich vereinfacht.

Intelligente Lieferketten: End-to-End-Monitoring und -Rückverfolgbarkeit
Steigende Anforderungen an die Lebensmittelsicherheit, zunehmender Transparenzbedarf der Verbraucher und Vertrauensprobleme erfordern neue Lösungen. Diese hat Schneider Electric zu bieten: Bei der Präsentation der digitalen Molkerei gibt es Softwarelösungen für „Smart/Safe Food“ mit End-to-End Traceability zu sehen. Dazu zählen Serialization & Label Assurance, Produkt Information Management (PIM) und Clean-In-Place (CIP). Diese unterstützten gängige Verfahren in der Nahrungs- und Getränkeindustrie und gewährleisten dabei eine lückenlose Dokumentation und Rückverfolgbarkeit von Produkten über den kompletten Produktions- und Logistikprozess. Das erlaubt die kontinuierliche Produktverfolgung von der Produktion bis zum Kunden. PIM erfasst alle Daten vom Erzeuger über die Produktion bis zum Verbraucher, um damit Händlern und Kunden alle Daten einfach, schnell und lückenlos bereitzustellen. CIP gewährleistet durch optimale Reinigungszyklen sowohl eine sichere Lebensmittelproduktion als auch einen reduzierten Ressourcen-Einsatz von Energie und Reinigungsmitteln.

Die Neuheiten für den Maschinen- und Anlagenbau im Überblick
Zu den Neuheiten der vernetzten Produkte zählt eine komplett neue Reihe Preventa Sicherheitsrelais mit erweiterten Funktionen und einfacher Selektierung. Der innovative Zelio Control 3 Phasenwächter mit NFC-Funktion erlaubt die schnelle Parametrierung übers Smartphone mit der kostenlosen App „Zelio NFC“. Als Besonderheit bieten die neuen RFID Sicherheitsschalter einen extrem hohen Manipulationsschutz dank RFID für die Sicherheit von Maschinen bis Kat4/ PL e – SIL3. Ein weiteres Highlight ist der Lexium STS SCARA-Roboter, der die Steuerung und die Verstärker von PacDrive3 nutzen kann und damit Platz im Schaltschrank spart. Platz schafft ebenfalls der Frequenzumrichter Altivar Machine ATV320 IP66, der selbst bei rauen Umgebungsbedingungen direkt an der Maschine montiert werden kann. Mit Pro-face zeigt Schneider Electric HMIs im neuen Widescreen-Design mit hoher Auflösung. Eine clevere IIoT-Lösung für Maschinen ist als Edge Control die neue „Green Box“, ein industrieller Computer (iPC) mit umfangreichen installierten Softwarepaketen. Die Box erlaubt es, unterschiedliche Maschinen anzubinden, Datenaufbereitung über Templates zu integrieren und verschiedene Schnittstellen von Leitsystemen und MES zu bedienen. Auf der oberen Ebene der Apps, Analytics und Services überzeugt die cloudbasierte Service-Plattform Machine Advisor, die es OEMs ermöglicht, Nachverfolgbarkeit, Überwachung und Reparatur von Maschinen online aus der Ferne vorzunehmen.

Foto1: Als Connected Product ist der Lexium STS SCARA-Roboter voll integriert in den PacDrive und die EcoStruxure Umgebung

Foto2: Der Zelio Control 3-Phasenwächter mit NFC – ein einziges Produkt zur Überwachung aller Netzfehler

Foto3: Der Altivar Machine ATV320 IP66 schafft Platz im Schaltschrank

Foto4: Die „Green Box“ ist die universelle, erweiterbare IIoT-Lösung für Maschinen

Foto5: Die HMIs der Pro-face-Linie überzeugen im neuen Widescreen-Design mit hoher Auflösung

Foto6: EcoStruxure Industry ermöglich innovative Industrie 4.0 Architekturen mit auf Daten basierenden Geschäftsmodellen

Bilder zum Download:

Dokumente zum Download:

Verwandte Themen:

Viavi Solutions Deutschland GmbH

CellAdvisor 5G
Gebäudeinfrastruktur

CellAdvisor 5G

VIAVI stellt den ersten echten 5G Base Station Analyzer für flächendeckende Inbetriebnahmen vor

weiterlesen
Schneider Electric GmbH

Bernhard Kiechl neuer Interimsmanager bei Schneider Electric Schweiz
Gebäudeinfrastruktur

Bernhard Kiechl neuer Interimsmanager bei Schneider Electric Schweiz

Simon Ryser verlässt Schneider Electric auf eigenen Wunsch

weiterlesen
Schneider Electric GmbH

Schneider Electric präsentiert neue Version des Power Monitoring Expert
Gebäudeinfrastruktur

Schneider Electric präsentiert neue Version des Power Monitoring Expert

Neues Alarmmanagement mit intelligentem Event- und Alarm-Clustering

weiterlesen
EFB Elektronik GmbH

EFB-Elektronik schließt Distributionsvertrag mit api GmbH
Gebäudeinfrastruktur

EFB-Elektronik schließt Distributionsvertrag mit api GmbH

Optimaler Service für Kunden und schnellere Reaktionszeiten als Ziel

weiterlesen